Bau von Insektenhotels

Die Temperaturen fallen immer weiter, langsam verabschiedet sich der Herbst und der Winter naht. Aus diesem Anlass haben sich die Teilnehmer des P-Seminars Schulimkerei überlegt, wie sie nicht nur den Bienen, sondern auch anderen Insekten helfen können, in dieser Jahreszeit zu überleben.

Der Entschluss stand schnell fest: Es werden Insektenhotels gebaut. Insektenhotels bieten durch ihre zahlreichen „Füllungen“ eine gute Möglichkeit für Insekten zu überwintern und zu nisten. Dazu wurden Kleingruppen gebildet, die je ein Hotel selber bauen.

Die Materialien wurden von den Gruppen mit in die Schule gebracht und wurden dort

verarbeitet. So sind fünf Insektenhotels entstanden, die auf dem ganzen Schulgelände verteilt sind. Die Hotels wurden mit unterschiedlichen Räumen ausgestattet, die mit unterschiedlichen Materialien wie Tannenzapfen, Ziegelsteinen, Bambusröhren oder Stroh befüllt sind. Die Materialien und Beschaffenheit der Räume wurden auch so ausgewählt dass neben „normalen“ Insekten auch Wildbienen dort überleben können. Es wurden auch Gitter vor den Eingängen angebracht, um die Insekten vor Fressfeinden wie Vögeln zu schützen.

Jetzt bietet das OGO nicht nur den eigenen Bienen

ein Zuhause, sondern auch den Bewohnern der Hotels.

 

Christoph Schneider